2017 / Hallertau

2016 / Hallertau

Winter 2016 / München

2015 / München / foodsharing

2 Jahre lang lebte Marius Diab in München von dem was andere wegwerfen und baute aus recycling Material und komplett ohne Geld eine Wohnjurte, nach dem Vorbild eines mongolischen Rundzelts. Sein Konsumstreik zielt darauf ab, den Wohlstandsmüll ins Bewusstsein der Menschen zu rufen und zum Umdenken zu bewegen. Jeder Einkauf ist politisch, denn wir bestimmen, was unter welchen Bedingungen auf der Welt produziert wird. Im Frühjahr 2016 zog er mit seiner selbstgebauten Jurte in die Hallertau, um bio Gemüse anzubauen und kleinbäuerliche Landwirtschaft zu unterstützen.