Solawis sind bunt

Bild: Matthias Weidner CC BY-SA 2.0, Link zum Flyer

 

Wie in unserer Vereins-Satzung festgehalten ist, sind wir gegen jede Form von rassistischen, fremdenfeindlichen und anderen diskriminierenden oder menschenverachtenden Bestrebungen. 

 

Als Mitglied des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft teilen wir deren Erklärung zur "Solidarischen Landwirtschaft gegen Rechts." 

Der Auergarden e.V. ist ebenfalls partei- und konfessionsunabhängig und versteht sich als Zusammenschluss von Menschen, die sich dem Gedanken des Humanismus, der Völkerverständigung und den Allgemeinen Menschenrechten verbunden fühlen.

Wir dulden daher in diesen Zusammenhängen keine rassistischen, fremdenfeindlichen und andere diskriminierenden oder menschenverachtenden Bestrebungen. Dem widersprechende Handlungen, sowie ein Engagement in Parteien und Organisationen, die zu diesen Zielen im Widerspruch stehen, sind mit einer Mitgliedschaft im Auergarden e.V. nicht vereinbar.

 

Der Auergarden e.V. distanziert sich daher ausdrücklich von rechten Initiativen und Vereinen, die im Umfeld von Landwirtschaft tätig sind.

 

Weiterführende Informationen findest du auf der Seite Rechte Tendenzen vom Netzwerk Solidarische Landwirtschaft.